Siebdruck

Siebdruck

Mit uns könnt ihr in kleiner oder großer Auflage euer Motiv einfarbig auf T-Shirts, Hoodies oder Stoffbeutel drucken!

Unsere mobile Siebdruck-Werkstatt kann auch zu euch kommen. Ihr könnt aber natürlich auch sehr gerne zu uns ins Alpha1 kommen.

Euch kostet der Druck erstmal nichts. Da wir noch in der Startphase sind, wollen wir mit euch die ersten Erfahrungen sammeln.

Ihr müsst nur die Sachen besorgen, die ihr bedrucken wollt. Die Vorlage erstellen wir für euch. Dazu braucht man nämlich eine Dunkelkammer, die wir im Alpha1 eingerichtet haben. Ihr dürft dafür selbst drucken!

Mithilfe unserer Transferpresse sind die Drucke super in maximal 2 Minuten trocken.

Meldet euch bei Bene, wenn ihr Interesse an einem Siebdruck-Workshop habt. Er erklärt euch das weitere Vorgehen: benedikt.rampelt@sjr-fuerth.de


Was ist eigentlich Siebdruck und was sind seine Vorteile?

„Grundsätzlich ist Siebdruck ein Schablonen-Druckverfahren. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schnittschablonen aus Papier oder Folie können mit der Siebdrucktechnik aber auch sehr detaillierte Grafiken und Motive mit freistehenden Elementen abgebildet werden. Dies wird mit Hilfe des Siebs möglich, durch das während des Druckvorgangs Farbe mit einem Rakelgummi gepresst wird.

Für die Herstellung einer solchen Siebdruckschablone benötigt man zunächst einen Siebdruckrahmen, Fotoemulsion, eine geeignete Lichtquelle, sowie die Motiv-Vorlage, die zur Belichtung deckend schwarz auf eine transparente Folie gedruckt wird. Die Ausbelichtung des Rahmens erfolgt mittels Licht unter Verwendung der bedruckten Transparent-Vorlage. Mit diesem fertig belichteten Siebrahmen, auf dem das eigene Motiv als Schablone abgebildet ist, kann anschließend auf unterschiedlichsten Materialien gedruckt werden. Voraussetzung ist hierbei, dass der Bedruckstoff möglichst flach ist.“

(Quelle: Siebdruck-Versand.de)