Anmeldung zum Weltkinder- und Jugendtag 2022

Anmeldung zum Weltkinder- und Jugendtag 2022

Hier können Sie sich für den Weltkinder- und Jugendtag am 24.09.2022 im Südstadtpark Fürth anmelden.

Dieses Jahr gibt es unter anderem die Erweiterung der Zielgruppe auf Jugendliche! Wenn Sie eine Altersober- oder -untergrenze für ihr Angebot haben, geben Sie das bitte an.

Der Stadtjugendring Fürth, Spielhaus Fürth/kommunale Jugendarbeit der Stadt und das Netzwerk kinderfreundliche Stadt e.V. freuen sich nach zwei Jahren Pause auf ein tolles Fest für alle Kinder und Jugendliche in Fürth!

Zur Anmeldung

Informationen für die Frühjahrvollversammlung am 25.03.2022

Informationen für die Frühjahrsvollversammlung am 25.03.2022

Liebe Delegierte und Gäste,

unsere Frühjahrsvollversammlung wird diesmal wieder online durchgeführt. Sie findet am Freitag den 25.03. 2022 um 18:30 mit dem Videokonferenztool Microsoft Teams statt. Für die Abstimmungen und Wahlen nutzen wir VotesUP.

Ab 18:00 Uhr ist die Möglichkeit sich einzuwählen und ab da erfassen wir auch die Delegierten. Wir bitten um rechtzeitiges Erscheinen bei unserer Videokonferenz, da wir pünktlich anfangen wollen.

Alle Delegierten, also die Mitglieder der Vollversammlung mit Stimmrecht, werden dafür einen Zugang erhalten, alle anderen Teilnehmenden benötigen diesen nicht.

Wie immer ist unsere Vollversammlung öffentlich: alle interessierten Gäste sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns schon jetzt über Ihre Teilnahme!

Unterlagen für unsere Frühjahrsvollversammlung am 25.03.2022


Teil 1:

  • Einladung 2022
  • Vorläufiges Protokoll 19.04.2021
  • Delegiertenschlüssel Stand 19.04.2021
  • TN-Liste Deligierte/Gäste 16.04.2021
  • Vorläufiges Protokoll 12.11.2021
  • Deligiertenschlüssel Stand 12.11.2021
  • TN-Liste Deligierte/Gäste 15.11.2021
  • Bericht der Vorsitzenden


Teil 2:

  • Deckblatt Jahresrechnung
  • Aussagekräftige Zusammenstellung
  • Aufwandsentschädigung 2021
  • Feststellung des Ergebnisses
  • Kassenmäßiger Abschluss
  • Schulden / Rücklagen 2021
  • Vermögensübersicht
  • Jahresabschluss Einzelplanzusammenstellung
  • Revisionsbericht 2021

Ergänzung zu Teil 2:

  • Kontenliste Verwahrkonten


Teil 3

  • Nachtragshaushalt


Datenschutz Vollversammlung 2022

Bestandsaufnahme Meinungsfreiheit: aktuelle Entwicklungen

Aus aktuellem Anlass:

Wir laden Sie herzlich zur ersten Demokratiekonferenz im Jahr 2022 ein!

Thema: „Bestandsaufnahme Meinungsfreiheit“
am 8. April 2022
um 19.30 Uhr
im Jüdischen Museum Fürth
mit Joschka Selinger, Rechtsanwalt und Verfahrenskoordinator bei der Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V.

Die Demokratiekonferenz ist vorerst abgesagt.

Unsere erste Demokratiekonferenz im Jahr 2022, die dieses Mal im Jüdischen Museum in Fürth stattfindet, rückt die Rechtsstaatlichkeit als wichtige Säule des Grundgesetzes in den Fokus. Als Sprecher gewinnen konnten wir Joschka Selinger, Rechtsanwalt und Verfahrenskoordinator bei der Gesellschaft für Freiheitsrechte. Er wird in der Veranstaltung auf die aktuelle Rechtsprechung und auf Gesetzgebungsvorhaben eingehen, die die Versammlungsfreiheit auf Demonstrationen und die Meinungsfreiheit betreffen – sowohl online, in den Sozialen Medien, als auch offline.

Selinger wirft unter anderem folgende wichtige Fragen auf:

  • „Welche Konsequenzen kann es haben, wenn ‚einfache‘ Bürgerinnen und Bürger Ihre Meinungsfreiheit ausüben?“
  • Wann und mit welcher juristischen Begründung wurde die Versammlungsfreiheit während der Pandemie beschränkt?
  • Sind Sitzblockaden, wie aktuell etwa die Straßenblockaden der Umweltaktivistinnen und Aktivisten, von der Versammlungsfreiheit gedeckt?
  • Welche Entwicklungen gibt es bei Meinungsäußerungen auf Telegram und anderen Messenger-Diensten?
  • Sind privatwirtschaftliche Online-Plattformen überhaupt an Grundrechte, wie die Meinungsfreiheit, gebunden?

Neben der Vorstellung aktueller Gerichtsentscheidungen gewährt der gelernte Jurist auch einen Einblick in die Arbeit der Gesellschaft für Freiheitsrechte e.V. und beantwortet im Anschluss gern Publikumsfragen.

Zur Person: Joschka Selinger ist Rechtsanwalt und Verfahrenskoordinator bei der Gesellschaft für Freiheitsrechte. Sein Arbeitsbereich: Starke Grundrechte für eine lebendige Demokratie. Zuvor war er Justiziar bei der Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus. Weitere Stationen seiner Karriere: Eineinhalb Jahre Forschung als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei einem Klimaschutz-Thinktank und Tätigkeit als Rechtsanwalt im Bereich Prozessführung. Selinger hat Jura, Islamwissenschaft und Politikwissenschaft studiert, mit Auslandsaufenthalten in Damaskus und Kairo (weitere Informationen: www.freiheitsrechte.org).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Weil unser Platzkontingent beschränkt ist, bitten wir Sie, sich hier anzumelden.

Hier geht es zur Anmeldung

Seminarangebote Burg Hoheneck 2022

Seminarangebote der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck

hier die nächsten Seminarangebote bis Ostern 2022.

Werft gerne auch einen Blick auf die überarbeitete Homepage www.burg-hoheneck.de mit allen Angeboten des Jahres. Diese Angebote findet Ihr auch gebündelt im Jahresprogramm zum Download unter: https://www.burg-hoheneck.de/de/jahresprogramm/programm.php

Hinweisen möchten wir noch auf die Spendenaktion #BurgBauBooster. Spenden – Helfen – Gewinnen
Wie ihr uns unterstützen könnt, lest Ihr hier: https://www.burg-hoheneck.de/de/unterstuetzen_sie_uns/fundraising.php

Kooperative Abenteuerspiele
08.03.2022 von 09:00 bis 13:00 Uhr in Nürnberg https://www.burg-hoheneck.de/de/termine/2022/220308_kooperative-abenteuerspiele.php

Probier’s mal mit. Gelassenheit! Entspannter mit Störungen, Problemen und schwierigen Verhalten umgehen
10.03.2022 – 11.03.2022 https://www.burg-hoheneck.de/de/termine/2022/220310_probiers-mal-mit-gelassenheit.php

Poetry Slam in der Kinder- und Jugendarbeit
12.03.2022 von 09:00 bis 16:30 Uhr (Online-Seminar) https://www.burg-hoheneck.de/de/termine/2022/220312_poetry-slam.php

Erste Hilfe in der Jugendarbeit
19.03.2022 von 09:00 bis 17:30 Uhr in Nürnberg https://www.burg-hoheneck.de/de/termine/2022/220000_erste-hilfe.php

Betzavta – Das etwas andere Demokratietraining
25.03.2022 – 27.03.2022 https://www.burg-hoheneck.de/de/termine/2022/220325_betzavta.php

Sexualpädagogik in der Kinder- und Jugendarbeit
25.03.2022 von 09:00 bis 17:30 Uhr https://www.burg-hoheneck.de/de/termine/2022/220325_sexualpaedagogik.php

Filme machen mit Tablet oder Handy
01.04.2022 – 03.04.2022 https://www.burg-hoheneck.de/de/termine/2022/220401_filme-machen.php

Alle Seminare können zur Verlängerung der Juleica angerechnet werden! Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen. Bitte leitet diese Informationen auch gerne an alle weiteren Interessierten weiter.

Aktualisierte 15. Bayerische Infektionsschutzmaß- nahmenverordnung

Aktualisierte 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Die aktualisierte 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) ermöglicht außerschulische Bildung im Rahmen der Jugendarbeit. Der BJR hat die Sonderseite um die aktuellen Regelungen für die Jugendarbeit unter www.bjr.de/corona angepasst.

Die Begründung der BayIfSMV nimmt erstmals mit einem Absatz die Jugendarbeit in den Blick.

Die Begründung BayIfSMV zum Nachlesen: https://t1p.de/3g-regelung

Basis-Workshop – Grundlagen geschlechtlicher und sexueller Vielfalt

Liebe Aktive in der Jugendarbeit,

Hiermit lade ich euch zu unserem nächsten Online-Angebot zu Grundlagen geschlechtlicher und sexueller Vielfalt ein!

Der Digitale Basis-Workshop findet am 24.02.2022 von 16 bis 18.30 Uhr statt:

Was bedeutet queer? Was versteckt sich hinter LGBTIQ*? Und warum sind die Themen geschlechtliche und sexuelle Vielfalt wichtig für die pädagogische Praxis? In diesem Basis-Workshop wollen wir uns gemeinsam dem Thema Queer/ LGBTIQ* widmen und ergründen, warum ein queer-sensibles Arbeiten mit Jugendlichen wichtig ist. Es werden verschiedene Begriffe rund um sexuelle und geschlechtliche Vielfalt erklärt, Hintergrundwissen vermittelt und über eure Erfahrungen und Fragen ins Gespräch kommen.

Referent
Joshua Reichel,
Jugendinitiative queere Jugendliche bei Fliederlich e.V.

Zielgruppe
Alle, die ehrenamtlich oder hauptberuflich mit Jugendlichen zusammenarbeiten und sich Basiswissen zum Thema LGBTIQ* wünschen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Ansbach statt.

Organisatorisches

  • Der Workshop findet online über Zoom statt.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Anmeldung bitte bis 17.02.2022 hier.
  • Übersetzung in Gebärdensprache ist bei Bedarf möglich.

Bei Fragen oder Unterstützungsbedarf meldet euch gerne bei uns!

Viele Grüße!
Theresa Lang

Pädagogische Mitarbeiterin
Bezirksjugendring Mittelfranken
Gleißbühlstraße 7
90402 Nürnberg

Tel.: 0911/ 23 98 09-17
Mobil: 017634345831

3G Handlungsempfehlungen vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien Stadt Fürth

Handlungsempfehlungen des Referates für Soziales, Jugend und Kultur/ Amt für Kinder, Jugendliche und Familien Stadt Fürth

Liebe Ansprechpersonen unserer Mitgliedsvereine und -verbände,
Liebe Unterstützer*innen der Jugendverbandsarbeit in Fürth,

in den Fürther Nachrichten vom 15./16. Januar 2022 wurde über die Handlungsempfehlung des Referates für Soziales, Jugend und Kultur/ Amt für Kinder, Jugendliche und Familien Stadt Fürth vom 11. Januar berichtet. In der Vorstandssitzung am Donnerstag, 13. Januar, eröffnete uns der Stadtjugendpfleger Sebastian Fischer, dass diese Regelung auch in der Jugendverbandsarbeit angewendet werden kann.

 

Daher möchten wir euch, liebe Jugendvereine und -verbände erläutern, welche Teile der Jugendverbandsarbeit von dieser Handlungsempfehlung profitieren können.

Die Handlungsempfehlung findet ihr hier: Handlungsempfehlungen des Referates für Soziales, Jugend und Kultur/ Amt für Kinder, Jugendliche und Familien Stadt Fürth

Sie ist auch mit dem Fürther Ordnungs- und Rechtsamt abgestimmt.
Sie ist seit dem 13. Januar zunächst bis zum 9. Februar 2022 gültig (bis dahin gilt auch die 15. Infektionsschutzverordnung).
Sie ist nur im Stadtgebiet Fürth anwendbar.

Die Handlungsempfehlung fußt ihre Rechtsgrundlage auf folgender Sachlage:

„Da in der 15. BayIfSMV […] keine weiteren Einschränkungen oder Präzisierungen [für die Jugendarbeit] vorgenommen worden sind, ist davon auszugehen, dass den Kommunen hier ein gewisser Handlungsspielraum eingeräumt werden soll. Die Angebote der Kinder- und Jugendhilfe haben auch einen gewichtigen Schwerpunkt auf dem präventiven Kinder- und Jugendschutz. Die Arbeit in den Einrichtungen ist zur Konfliktprävention und als niedrigschwellige Anlaufstelle in Not-Situationen gerade in diesen schwierigen Zeiten von hoher Bedeutung. Für den niederschwelligen präventiven Kinder- und Jugendschutz findet § 5 der 15. BayIfSMV und damit die 2G-Regelung keine Anwendung. Gemäß § 28b IfSG gilt für alle sonstigen Beschäftigten, in denen Kontakte zu anderen Personen nicht ausgeschlossen werden können, die 3G-Regelung.“

Um diesen unverzichtbaren niedrigschwelligen Kinder- und Jugendschutz zu ermöglichen, können auch Jugendvereine und -verbände offene Jugendarbeit unter Berücksichtigung der 3G-Regelungen anbieten.

Begründung durch das Jugendreferat/Jugendamt:

„Diese Angebote bieten eine vertrauensvolle Atmosphäre, Ausweichmöglichkeiten aus schwierigen familiären Situationen (z.B. Konflikte), ein offenes Ohr, einen niederschwelligen Zugang zu Beratung und einen Schutzraum. Wir sehen die offene Kinder- und Jugendhilfe in diesem Sinne weiterhin auf der Grundlage des § 11 SGB VIII somit als Einrichtung der Sozial- und Jugendhilfe.“

Strukturierte Gruppenangebote bleiben unter Anwendung der 2G-Regelung (mit Altersbeschränkung) möglich, jedoch nicht der 3G-Regelung. Diesen Spielraum gibt es leider nicht. Ausgenommen sind hier weiterhin Theater-, Musik- oder Sportangebote.

Wer von euch also die Möglichkeit hat, ein solches offenes Angebot, wie es etwa auch in Jugendtreffs und -zentren gibt, zu machen, kann das mit der einfacheren 3G-Regelung ohne Altersbeschränkung umsetzen. Es geht explizit um niedrigschwellige offene Angebote, zu der jede*r Zugang hat und die primär den Kontakt zu den Jugendleiter*innen als Bezugspersonen der Kinder und Jugendlichen mit so wenig Hürden wie möglich erleichtern.

Was ist also unter Anwendung der 3G-Regelung möglich?

„Offener Treff – jeden Freitag von 17-19 Uhr sind wir Jugendleiter im Jugendraum. Wer reden möchte, einen Rat braucht oder einfach mit uns chillen möchte, kann vorbeikommen. Es gibt keine Altersbeschränkung unter Anwendung der 3G-Regel.“

„Offenes Ohr am Lagerfeuer – wir Jugendleiter machen kommenden Dienstag ein Lagerfeuer auf unserem Hof und sind von 18-20 Uhr für euch da. Es gibt kein Programm, sondern einfach einen Raum zum Reden rund ums Lagerfeuer. Es gibt keine Altersbeschränkung unter Anwendung der 3G-Regel.“

Wo kann die 3G-Regel nicht angewendet werden?

„Endlich wieder Gruppenstunde unter 3G und ohne Altersbeschränkung! Wir planen wieder viele tolle Sachen mit euch zu basteln und zu erleben. Kommt vorbei!“

„Wir Zelten am Wochenende auf unserem Gelände! Kommt vorbei, es gilt die 3G-Regel ohne Altersbeschränkung! Meldet euch rechtzeitig an!“

Wenn ihr Fragen habt, stehen wir euch in der Geschäftsstelle zur Seite.

Actionbound

Actionbound

Actionbound ist eine pädagogische App, um digitale Schnitzeljagden zu erstellen und durchzuführen. Auf einem Computer mit Internetzugang können interaktive Touren, genannt „Bounds“, über die Actionbound-Website erstellt und veröffentlicht werden.

Möchte man so einen fertigen Bound begehen, ist ein Smartphone oder Tablet mit Internetzugang ausreichend. Die Teilnehmenden können die App ganz einfach herunterladen und anschließend spielen, diese ist sowohl für Android als auch Apple kostenlos verfügbar.

Die Bounds können individuell gestaltet werden, es gibt multimediale und interaktive Tools, bei denen die Teams z.B. einen Code scannen, eine Frage beantworten oder etwas fotografieren müssen. Mehr Infos zur App, inklusive Erklärvideo, gibt’s unter: https://de.actionbound.com/

Um die Mitbenutzung der Actionbound-Lizenz zu beantragen, bitte per Mail an Laura Auburger (auburger@parabol.de) wenden und kurz schildern in welchem Rahmen sie genutzt werden soll.

Informationen für die Herbstvollversammlung am 12.11.2021

Informationen für die Herbstvollversammlung am 12.11.2021

 

Die Krankenhaus-Ampel springt auf Rot und hat damit auch eine Auswirkung auf unsere Vollversammlung:  Teilnehmen dürfen nur noch Geimpfte oder Genesene. Bitte bringt einen entsprechenden Nachweis mit! Wenn Delegierte nicht teilnehmen können aufgrund dieser Regelung, wirkt sich das dieses Jahr nicht auf die Vertretungsrechte aus. Bitte beachtet aber, dass wir unbedingt beschlussfähig sein müssen und daher auf eure Anwesenheit angewiesen sind.

Liebe Delegierte und Gäste,

wir planen unsere Herbstvollversammlung diesmal wieder in Präsenz durchzuführen. Wir haben dafür einen entsprechend großen Raum in Aussicht. Sobald dieser bestätigt ist, werden wir in hier bekannt geben.

Die Herbstvollversammlung findet am Freitag, 12.11.2021,
in der Hans-Sachs Mittelschule,
Hans-Sachs-Straße 34,

Fürth-Stadeln

um 18:30 Uhr statt.

Beste ÖPNV-Verbindung um dahin zu kommen:

S-Bahn-Haltestelle Fürth-Vach (S1) à 10 Min Fußweg
Bushaltestelle: Hans-Sachs-Straße (Buslinien 173 + 174) à 4 Min Fußweg


Ab 18:00 Uhr ist Einlass mit der Ausgabe der Stimmkarten und der Delegiertenerfassung.
Wir bitten um rechtzeitiges Erscheinen, da wir pünktlich anfangen wollen.

Neben der Vorstellung und dem Beschluss des Haushaltsplans 2022, sowie des Kurzberichts des Leiters vom Kinder- und Jugendzentrum Alpha1 wird es wieder einen interaktiven Teil geben.

Wie immer ist unsere Vollversammlung öffentlich: alle interessierten Gäste sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns schon jetzt über Ihre Teilnahme!

 

Unterlagen für unsere Herbstvollversammlung am 12.11.2021

 


Teil 1:

  • Vorläufige Einladung zur Herbstvollversammlung
  • Vorläufiges Protokoll (FVV 2021)
  • Anwesenheitsliste (FVV 2021)
  • Delegiertenschlüssel (19.04.2021)

 


Teil 2:

  • Allgemeine Festsetzung
  • Anzeige-Kontokorrent-Kredit
  • Haushaltsplan 2022 (Gesamt- und Einzelpläne)
  • Stellenplan 2022
  • Jahresplanung 2022

 


Anträge für die Herbstvollversammlung

  • Antrag der Evangelischen Jugend Fürth

 


Datenschutz Vollversammlung 2020

 

 

Wir laden zur herbstlichen Demokratiekonferenz ein!

Wir laden zur herbstlichen Demokratiekonferenz ein!

„Alle Macht dem Volke – Bundesweite Volksabstimmungen für Deutschland ?!“

ABSAGE – Leider müssen wir die Veranstaltung absagen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Gäste:
Simon Strohmenger von Mehr Demokratie e.V.
Prof. Dr. Frank Decker – Politologe

Moderation: Simon Moritz

Zahlreiche landesweite Bürgerentscheide haben den politischen Diskurs in Deutschland in der letzten Jahrzehnten mitgestaltet. Manche Staaten gehen bereits weiter und ermöglichen verschiedene Formen bundesweiter Volksentscheide.
Die Podiumsdiskussion wird die Lehren aus diesen Erfahrungen beleuchten. Im Gespräch sollen Für und Wider von Volksentscheide auf der Bundesebene ausgetauscht, dabei auch konkrete Umsetzungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.
Der Verein Mehr Demokratie e.V. schlägt konkrete Gesetzestexte zur Einführung bundesweiter Volksentscheide mit unterstützenden Elementen wie Bürgerräten vor.
Diese werden ebenso thematisiert, wie die wissenschaftliche Perspektive auf bundesweite Volksentscheide als mögliches Instrument für eine zukunftsfähige Demokratie.

Es wird auch die Möglichkeit für Fragen aus dem Publikum geben.

Wir freuen uns sehr auf die Veranstaltung!
Den Zugangslink erhalten Sie nach der Anmeldung.

Anmeldung

  • ABSAGE – Leider müssen wir die Veranstaltung absagen. Wir bitten um Ihr Verständnis.