U18 Wahl Bayern

Am 05. Oktober 2018 findet die U18-Wahl statt.

Was ist die U18-Wahl?

U18 ist die Wahl für alle Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren! Sie können am Freitag, 5. Oktober 2018, in den U18-Wahllokalen zur Landtagswahl in Bayern ihre Stimme abgeben.

Die U18-Wahl findet in der Woche vor den regulären Landtagswahlen statt und soll Kindern- und Jugendlichen ermöglichen ihre politische Meinung zu äußern. Dabei sollen kein Alter und keine Nationalität ausgeschlossen sein. Alle Kinder und Jugendlichen, die in Deutschland leben können mitmachen.

Die U18-Wahl soll dazu anregen sich mit der politischen Situation in Deutschland zu beschäftigen, sich eine Meinung zu bilden und Demokratie „zu üben“.

Wie läuft der Tag ab?

Die Wahl findet am Freitag, den 05.10. in der Zeit zwischen 10 Uhr und 18 Uhr statt. Der Stadtjugendring Fürth wird für die U18-Wahl ein eigenes Wahllokal anbieten.

Grundsätzlich läuft das ganze ab wie Wahlen für Erwachsene auch:

  • Die Wahlen sind geheim und es wird alleine und in uneinsehbaren Wahlkabinen gewählt.
  • Da die die Wähler und Wählerinnen der U18-Wahl aber nicht registriert und in Wahlbezirke aufgeteilt sind, bekommt jede*r der seine Stimme abgegeben hat einen Stempel.
  • Am Abend, wenn die Wahlkabinen geschlossen sind, erfolgt die Auszählung. Diese sollte sorgfältig durchgeführt und anschließend auf www.U18.org eingetragen werden.
  • Die offiziellen Wahlergebnisse werden dann zeitnah veröffentlicht.

U18 – Wahllokale in Fürth

  • Jugendhaus Hardhöhe, Hardstraße 231, 90766 Fürth
    geöffnet von 10:00 bis 18:00, 0911 / 735 776
  • Kulturcafé Zett 9, Theresienstraße 9, 90762 Fürth
    geöffnet von 10:00 bis 18:00, 0911 / 741 85 25
  • Mobiles Wahllokal von „Echt Fürth“
    Ort und Zeit unter zett9.de, 0911 / 741 85 25
  • Evangelische Jugend im Dekanat Fürth, Königstraße 27, 90762 Fürth,
    geöffnet von 10:00 bis 18:00, 0911 / 74 32 756
  • Stadtjugendring Fürth, am Stadttheater, 90762 Fürth
    geöffnet von 10:00 bis 18:00
  • Kinder- und Jugendzentrum Alpha1, Fronmüllerstraße 34, 90763 Fürth
    geöffnet von 10:00 bis 13:00, 0911 / 71 00 82

Mehr Infos:

 

70 Jahre BJR

70 Jahre BJR

Wurzeln geben Halt:
Die des BJR bildeten sich im Jahr 1947, als nach den Schrecken des nationalsozialistischen Terror-Regimes neues demokratisches Leben keimte. Vielfalt, Solidarität, Völkerverständigung, Gerechtigkeit, Partizipation – das sind die Grundwerte des BJR, auf deren Basis er zu seinem 70. Jubiläum den Blick in die Zukunft richtet.

In Zeiten „postfaktischer“, populistischer, ausgrenzender Botschaften ist es wichtiger denn je, dass der BJR seine weltoffene Haltung zeigt. Die Herausforderungen wirken dabei angesichts von Fake News, Hassparolen und Rechtsruck so groß, dass sich einige ganz klein vorkommen. Dann hilft: auf unsere Wurzeln bauen, der Entschlusskraft und den Initiativen unserer Gemeinschaft vertrauen, gemeinsam Haltung zeigen.

Download Flyer „Gemeinsam Haltung zeigen“

Neues Freistellungsgesetz ab 01. April 2017

Neues Freistellungsgesetz ab 01. April 2017

Jugendarbeit in Bayern lebt vom ehrenamtlichen  Engagement von Jugendleiterinnen und Jugendleitern. Sie bieten mit ihren vielfältigen außerschulischen Bildungs- und Freizeitmaßnahmen ein attraktives und sinnvolles Angebot für Kinder und Jugendliche in Bayern.

Der Freistaat Bayern unterstützt dieses Engagement. Deshalb wurde das frühere Gesetz zur Freistellung von Arbeitnehmern zum Zwecke der Jugendarbeit überarbeitet und das neue Jugendarbeitfreistellungesetz beschlossen, dass zum 01. April 2017 in Kraft tritt.

mehr lesen…..